Ortgangbleche

OrtgangblecheDen Dachabschluß an der Giebelseite eines Gebäudes bezeichnet man als Ortgang. Ortgangbleche oder Ortgangziegel schützen die Dachkonstruktion vor Niederschlag und Sturm. Wenn der Giebel nicht rechtwinklig zum Gebäude steht können keine Ortgangziegel verwendet werden. In diesem Fall müssen Ortgangbleche angebracht werden. Die Ortgangbleche sind in unterschiedlichen Variationen erhältlich. Die Art der Bleche ist von der Dacheindeckung abhängig.




Anzeige

Was bedeutet Ortgang?

Der Dachabschluss an der Giebelseite wird damit bezeichnet. Das Dach wird über die Kanten mit besonderen Ortangziegeln abgeschlossen und sorgen für einen additionalen Schutz für die Dachunterkonstruktion. Eine sogenannte Zahnleiste ist eine Alternative für die Ausführung des Ortgang. Ein Holzbett ist die Zahnleiste, in der das Format der Materialien für die Dacheindeckung in Wellenschnitten oder durch Einschnitte verläuft. Der Ortgang wird durch den stirnseitigen Abschluss und Dächern gebildet. Er startet von der Dachstirnseite von der äußersten Teil des Traufüberhangs bis zum First und geht von der anderen Hälfte des Daches wieder hinunter zur äußersten Seite des Traufüberhangs. Durch die diversen Dachkonstruktionen sind nicht alle Dächer damit versehen. Typische Dachformen wie Satteldach, Tonnen- und Bodendach, Krüppelwalmdach und das Pultdach sind hiermit ausgestattet. Diese Bezeichnung ist ein fester Bestandteil für die Dachberechnung und wird von Dachdecker, Statiker und Architekten benötigt.




Anzeige

Die Aufgabe der Ortgangbleche

Das Regenwasser wird zur Traufe oder zur Dachrinne geleitet. Es wird zudem ausgeschlossen dass das Regenwasser von der Seite unter die Dacheindeckung vordringen kann. Zudem stellen diese Bleche eine Protektion der Dachdeckung gegen stürmische Wetterverhältnisse dar. Bei einer Dachsanierung oder Neueindeckung spielen obige Bleche eine wichtige Aufgabe. Dies trifft zu, wenn der Hausgiebel nicht mehr in einem rechten Winkel dazu steht. Die Ortgangziegel reichen nicht mehr aus und es müssen Ortgangbleche für diesen Fall benutzt werden.

Der Kauf der Ortgangbleche

Beim Erwerb dieser Bleche ist wichtig festzustellen, welche Dacheindeckung vorhanden ist. Für jedes Dachmaterial sind besondere Bleche erhältlich. Sie werden in ein- oder zweiteiliger Ausführung angeboten und je nach Größe des Dachareals in der Ebene als Rinne oder Dachhaut ausgelegt. Bei einem Flachdach gibt es für sämtliche Ortgänge zur Verwendung Dachrandabschlussprofile. Bei einer Neueindeckung des Daches können auch von Heimwerkern die Ortgangbleche montiert werden. Das Gleiche trifft zu, wenn die alten Bleche durch Sturmschäden in Mitleidenschaft gezogen wurden und eine Auswechselung stattfinden muss.




Anzeige