Mehrstoffbrenner

Mehrstoffbrenner: Aufbau nd FunktionsweiseEin Mehrstoffbrenner kann verschiedene Brennstoffe wie Gas, Heizöl oder feste Brennstoffe verbrennen. Der Verbrennungsvorgang kann gleichzeitig oder nacheinander erfolgen. Mehrstoffbrenner, die feste, gasförmige und flüssige Brennstoffe verbrennen können, werden hauptsächlich von der Industrie eingesetzt. Für private Haushalte sind hauptsächlich Mehrstoffbrenner erhältlich, die verschiedene Öle unterschiedlicher Viskosität verbrennen können.




Anzeige

Bestandteile beim Mehrstoffbrenner aus drei Modulen

Das komplette System besteht beim Feststoffbrenner aus drei Bausteinen. Der Brenner mit additionalem Vorwärmen des Öls und der Flammenüberwachung. Das Elektronikmodul zur Steuerung des Brenners und der Aufbereitung des Brennstoffs, die Aufbereitung und Filterung des Brennstoffs sowie die automatische Entstörung des Brenners mit eingebautem Elektronikelement. Der Öbrenner ist mit einer additionalen Ölvorwärmung versehen und verringert dadurch die Viskosität. Dadurch wird eine gute Zerstäubung mit einer großen Anzahl minimaler Öltröpfchen gebildet, die eine voluminöse Oberfläche kreieren. Das Ergebnis, eine unverzügliche und wirksame Verdampfung des Öles. Dadurch bilden sich schnellere und sichere Flammen mit einer flachen Startemission, eine konstante Leistung des Brenners sowie eine saubere, rußfreie und beständige Verbrennung.

Zur Steuerung des Brenners und der Aufbereitung des Brennstoffs ein Elektronikmodul

Das Elektronikmodul beim Feststoffbrenner setzt sich aus einer Flammenintensitätsmessung und einer spreicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) zusammen. Das Element beim Mehrstoffbrenner besitzt eine Überwachungsfunktion der Flammenqualität und kontrolliert ein Dreiwegeventil. Je nach Qualität mischt es zum Einsatz kommenden Brennstoff Heizöl EL. Die Messung der Flammenintensität erkennt beim Gasbrenner die Verschmutzung des Brenners durch die schlechtere Qualität.




Anzeige

Mittels der SPS wird beim Ölbrenner das Mischungsverhältnis von Brennstoff zu Heizöl EL in drei Abstufungen verändert. Hierdurch wird sichergestellt, dass je nach Qualität des verwendeten Brennstoffes eine perfekte Verbrennung vorgenommen wird und die Vorgaben der BlmSch werden zu jedem Zeitpunkt eingehalten. Das Mischungsverhältnis zum jeweiligen Zeitpunkt wird durch die frei farbigen LED‘s beim Ölbrenner angezeigt.

Aufbereitung des Brennstoffes und Filterung

Die Aufbereitung des Brennstoffes bildet sich aus zwei hintereinander geschalteten Filtereinheiten. Beim Mehrstoffbrenner wird eine Vorfilterung einschließlich Heizung und Förderpumpe sowie einen Feinfilter mit automatischer Entlüftung und einer Vakuumanzeige vorgenommen. Die genutzten Brennstoffe sind im Regelfall stark schmutzig und deswegen ist dem Filter ein größere Beachtung zu widmen. Die Verschmutzung des Feinfilters mit der Vakuumanzeige gemessen. Wird die rote Markierung der Tabelle erreicht, sind die Filter auszutauschen. Der Besitzer kann den Austausch selber vornehmen. Die Filtereinsätze können beim Geräte- und Brennerservice bestellt werden. Der Druckunterschied zwischen Eingangs- und Ausgangsmanometer ist an der Verschmutzung des Vorfilters erkennbar. Die Temperatur wird über einen eingebauten Temperaturregler geregelt und am oberen Teil des Manometers oder Thermometers auf der oberen Skala beim Mehrstoffbrenner abgelesen.




Anzeige