Passivhaus

Ein Passivhaus ist dadurch gekennzeichnet, dass es über keine Heizungsanlage im eigentlichen Sinn verfügt und dessen Jahresheizwärmebedarf weniger als 15KWh/(m²a) beträgt. Durch konsequente Isolierung des Hauses kann das Passivhaus alleine durch Sonnenstrahlung, im Haus befindliche Geräte (Herd, Kühlschrank usw.) und Personen beheizt werden. Über Wärmetauscher und ein spezielles Lüftungssystem wird das Passivhaus klimatisiert. Dabei wird die im Passivhaus befindliche Luft alle 4 Stunden komplett ausgetauscht. Der Heizenergieverbrauch eines Passivhauses beträgt etwa 1/20 dessen, was konventionell errichtete Häuser benötigen.