Energie - Lexikon: Stichwortverzeichnis: Erdöldestillationsanlage

Erdöldestillationsanlage
In einer Erdöldestillationsanlage wird Rohöl in Abhänigkeit von seinem Siedeverhalten in seine Bestandteile zerlegt. Den Zerlegungsprozess bezeichnet man als fraktionieren. Bei der Erdöldestillation werden zwei Destillationsverfahren angewendet:
1. Die atmosphärische Rohöl-Destillation
2. Vakuum-Destillation
Bei der Die atmosphärische Rohöl-Destillation entstehen Gase und Flüssiggase wie Methan, Ethan, Propan und Butan bis ca. 35°. Rohbenzin bzw. Naphtha erhält man bei ca. 35-180°. Mitteldestillate wie Kerosin und Petroleum entstehen von 180-250°. Über 350° entsteht der atmosphärische Rückstand, der in der Vakuum-Destillation weiter verarbeitet wird. Bei der Vakuum-Destillation entstehen Vakuumgasöl, Wachsdestillate und der Vakuumrückstand, der z.B. zu Bitumen weiter verarbeitet wird.

Erdöldestillationsanlage >>  

 

Energiesparen Energiespartipps
Stromverbrauch Stromverbrauchsrechner Strompreise
Ölheizung Gasheizung Ölpreise
Energiesparlampe Energiesparlampen
Stromverbrauch Strompreise
Holzheizung Holzofen Kaminofen

Home

Neuigkeiten

Sitemap

Impressum

 

Strompreise Strom Zusammensetzung