Energie - Lexikon: Stichwortverzeichnis: elektrische Leitfähigkeitsmessung

elektrische Leitfähigkeitsmessung
Die elektrische Leitfähigkeit eines bestimmten Stoffes wird durch die Zahl und Beweglichkeit der freien Ladungsträger bestimmt. Da die elektrische Leitfähigkeit Temperaturabhäniig ist, wird ihr Wert immer bei 25° angegeben. Sie ist im Ohmschen Gesetz definiert als Proportionalitätskonstante zwischen Stromdichte und elektrischer Feldstärke. Die elektrische Leitfähigkeitsmessung erfolgt über eine Wiederstandsmessung. Der reziproke Wiederstandswert ist der Leitwert.

elektrische Leitfähigkeitsmessung >>  

 

Energiesparen Energiespartipps
Stromverbrauch Stromverbrauchsrechner Strompreise
Ölheizung Gasheizung Ölpreise
Energiesparlampe Energiesparlampen
Stromverbrauch Strompreise
Holzheizung Holzofen Kaminofen

Home

Neuigkeiten

Sitemap

Impressum

 

Strompreise Strom Zusammensetzung